DSC_2013.jpg

Herzlich willkommen

Das zweitgrösste Land der Welt und der jüngste Staat der USA bieten dem Reisenden eine unglaubliche Bandbreite an Möglichkeiten, was die Auswahl mitunter schwierig macht.

Ausserhalb der "normalen" Touristenpfade gibt es sehr vieles zu entdecken. Vieles kenne auch ich noch nicht und lerne von jedem meiner Kunden stets dazu.

Kanada
Kanada

Das zweitgrösste Land der Welt ist, genau wie die USA ein klassischer Immigrantenstaat. Als die Eroberung Nordamerikas begann, lebten auf diesem Flecken Erde ausschliesslich "First Nation" - so werden die Ureinwohner Kanadas genannt. Zahlreiche Stämme wurden im Zuge der Eroberung durch England und Frankreich in den hohen Norden vertrieben. Mittlerweile kämpft die kanadische Regierung um die (Re)Integration dieser Menschen in die Gesellschaft. Leider kommt es immer wieder zu Rückschlägen indem vor allem die Vergangenheit zurückschlägt.

Kanada ist seit 1867 ein unabhängiger Staat und legte den britischen Kolonialstatus ab. Am 1. Juli 1867 schlossen sich die Provinzen Québec, Ontario, New Brunswick und Nova Scotia zur Dominion of Canada zusammen. Bis heute ist Kanada aber ein Mitglied der Commonwealth of Nations, somit ist nach wie vor das britische Königshaus offiziell das Staatsoberhaupt. In Ottawa regiert die kanadische Regierung aber unabhängig vom "Mutterstaat" Grossbritannien.

Seit 1867 ist Kanada aber gewachsen, bis schliesslich erst im Jahre 1999 das letzte Territorium offiziell zum kanadischen Staat gestossen ist. Nunavut wurde am 1. April 1999 von den Northwest Territories abgespalten und ist seit dem ein eigenes Territorium.

Heute besteht Kanada aus 10 Provinzen und 3 Territorien - von Osten nach Westen sind dies Labrador & Newfoundland, Nova Scotia, Prince Edward Island, New Brunswick, Québec, Ontario, Manitoba, Nunavut, Saskatchewan, Alberta, Northwest Territories, British Columbia und Yukon Territories.

In diesem riesigen Land (9.98 Mio. km2) leben gerade einmal 36 Millionen Menschen. Die meisten entlang der Grenze zu den USA. Toronto ist die grösste Stadt des Landes gefolgt von Vancouver, Montréal und Calgary.

Zu erleben gibt es in Kanada unzählige Dinge, sei dies nun in den Grossstädten oder in der puren Wildnis. Beobachten Sie Bären in Ihrer natürlichen Umgebung. Staunen Sie über die Spannbreite eines Bald Eagle oder geniessen Sie die Ruhe auf den unzähligen Hiking-Trails. Staunen Sie über die Grösse des Lake Huron oder Lake Ontario und Horchen dem Rauschen der Niagara-Fälle von Ihrem Hotelzimmer aus.

Wie wäre es mit einem Skiurlaub am weltberühmten Powder-Highway, oder einer Tour mit Schlittenhunden in der verschneiten Landschaft des Yukons?

Einem Kanutrip auf dem Yukon-River - Auf sich alleine gestellt - nur du, der Fluss und die Natur?

Alaska
Alaska

Der zweitjüngste Staat der USA ist gleichzeitig weitaus der Grösste. Alaska kam am 3. Januar 1959 als 49. Staat zu den Vereinigten Staaten. Vorher war Alaska russisches resp. sowjetisches Staatsgebiet. Dies zeigt sich auch heute noch in einer Vielzahl russisch-orthodoxer Kirchen und Friedhöfen, sowie Dorfnamen wie beispielsweise Kasilof, Ninilchik oder Nikiski. Mit einer Fläche von mehr als 1.7 Millionen Quadratkilometer ist Alaska grösser als die 3 grössten US-Staaten zusammen.

Auch in Alaska leben sehr viele unterschiedliche Ethnien. Neben den Inuit, gibt es auch hier zahlreiche Indianerstämme, aber auch Menschen mit russischen Wurzeln. 

Alaska ist durch seine nördliche Lage ein Land der Extreme. Im Sommer kann es an einem Tag über 20 Grad haben, am nächsten Tag schneit es. Die Wildheit der Natur ist aber unglaublich faszinierend. Steht man vor dem mächtigen Denali im gleichnamigen Nationalpark und sieht bestenfalls noch die Reflexionen des Berges im glasklaren Wonder Lake gibt es niemanden der nicht überwältigt wäre.

Beobachten Sie Grizzlies beim Lachse fangen im Katmai Nationalpark oder in Haines am Chilkoot Lake, oder die Hunderte von Weisskopfseeadler, die sich im Spätherbst an den Flüssen im Süden des Landes versammeln, um vom reichen Fischvorrat zu profitieren.